Pressekontakt & Copyright

Sie haben Fragen zu OPEN HOUSE WIEN, bereiten einen Bericht vor, brauchen ein Interview?
Bitte richten Sie Ihre Anfrage an: spiegl@spiegllehner.comlehner@spiegllehner.com

Copyrightinformationen

Pressefotos mit Menschen (Team, BesucherInnen etc.) sind bei Angabe des Copyrights zur Berichterstattung über OPEN HOUSE  WIEN frei verwendbar.

Pressefotos mit Gebäuden im Hintergrund sind bei Angabe des Copyrights ausschließlich zur Berichterstattung über OPEN HOUSE  WIEN 2014 (nicht für Folgejahre oder in einem andern Zusammenhang) frei verwendbar.

Die Fotos auf den Gebäudeseiten sind per se nicht zur Verwendung außerhalb der Website gedacht. Sollten Sie Fotos von einem bestimmten Gebäuden benötigen, geben Sie mir bitte Bescheid und ich kläre die Nutzungsrechte.

Pressefotos 2017

Die OrganisatorInnen © Kay von Aspern

Download Foto

ehem. Böhmische Hofkanzlei © Kay von Aspern

Download Foto

Entspannte BesucherInnen vor der ehem. Böhmische Hofkanzlei © Kay von Aspern

Download Foto

Tour Neue Burg © Kay von Aspern

Download Foto

Tour Neue Burg © Kay von Aspern

Download Foto

Tour Wohnen am Heuberg: x2 Architekten © Kay von Aspern

Download Foto

Wartende bei der ÖAMTC: pxt Architekten © Kay von Aspern

Download Foto

Das Warten hat sich gelohnt, ÖAMTC: pxt Architekten © Kay von Aspern

Download Foto

Philipshaus © Anna Knittel

Download Foto

Philipshaus Baustellenbesichtigung mit Helm © Anna Knittel

Download Foto

auch ArchitektInnen führen. Hier Karin Triendl und Patrick Fessler © Anna Knittel

Download Foto

Tour Poliklinik © Kay von Aspern

Download Foto

Afterparty - Ihr wart großartig! © Anna Knittel

Download Foto

Iris Kaltenegger © Stephan Doleschal

Download Foto

Ulla Unzeitig © Stephan Doleschal

Download Foto

Die zwei Organisatorinnen: Iris Kaltenegger & Ulla Unzeitig © Stephan Doleschal

Download Foto

OPEN HOUSE WIEN Logo

Download Foto

OHW17 Plakat - Sujet ÖAMTC © The Gentlemen Creatives

Download Foto

OHW17 Plakat - Sujet Gasometer © The Gentlemen Creatives

Download Foto

Korea Kulturhaus © Dieter Henkel

Download Foto

Wohnen am Heuberg © Max Kropitz

Download Foto

52 Kubik © Bernhard Fiedler

Download Foto

Freiraum Viertel Zwei © Dieter Henkel

Download Foto

H81 © Christina Häusler

Download Foto

Philipshaus © 6B47

Download Foto

Metastadt © Dieter Henkel

Download Foto

Kleingartenhaus Hackenberg © Ditz Fejer

Download Foto

k.k.priveligierte Länderbank © Lennart Horst

Download Foto

ÖAMTC © Dieter Henkel

Download Foto

Börsegebäude © Lennart Horst

Download Foto

Mühlgrund II © Dieter Henkel

Download Foto

Gasometer B © Dieter Henkel

Download Foto

JAspern © Dieter Henkel

Download Foto

Poliklinik © Dieter Henkel

Download Foto

OHW16 BesucherInnen in der k.k.priv.Länderbank © Kay von Aspern

Download Foto

OHW16 BesucherInnen im Börsegebäude © Kay von Aspern

Download Foto

OHW16 Volunteers/WU Campus © Kay von Aspern

Download Foto

OHW16 Volunteers Oase22 © Ulrich Aydt

Download Foto

OHW16 Volunteers/OMV © Kay von Aspern

Download Foto

OHW16 Volunteers/Loft Zwei © Kay von Aspern

Download Foto

"Es geht los" © Kay von Aspern

Download Foto

OHW16 Volunteers/Wasserschloß © Ulrich Aydt

Download Foto

Pressematerial 2017

An einer Ecke Hochbarock, daneben Zeitgeist-Architektur: 
OPEN HOUSE WIEN lädt zum Perspektivenwechsel ein...

Wien, 31. August 2017. ‚Als Böhmen noch bei Österreich war’ hatte Böhmen als Teil des Habsburgerreiches eine eigene Kanzlei in Wien, die für Verwaltung und Judikatur des Königsreichs Böhmens zuständig war. Das im Hochbarock von Fischer von Erlach errichtete Gebäude am Judenplatz 11 im 1. Wiener Gemeindebezirk wurde im 2. Weltkrieg durch eine Bombe schwer zerstört und danach saniert. Mittlerweile steht die Ehemalige Böhmische Hofkanzlei unter Denkmalschutz und dient seit 1936 als Sitz von Höchstgerichten, seit 1945 als Sitz des österreichischen Verwaltungsgerichtshofes. Nur eine von vielen spannenden Geschichten von Gebäuden, die von 9. bis 10. September 2017 im Rahmen von OPEN HOUSE WIEN 2017 ihre Türen öffnen.

An einer Ecke Jugendstil, daneben Zeitgeist-Architektur:
OPEN HOUSE WIEN lädt zum Perspektivenwechsel ein...

Wien, 3. August 2017. Früher einmal wurden in den heiligen Hallen im 2. Bezirk lautstark Erdäpfel und Mais gehandelt – als das opulente Gebäude noch die Börse für landwirtschaftliche Produkte war. Dann zog die Theatergruppe Serapions ein und adaptierte den großen Saal mit eigenen Mitteln: Vorhang auf für das Odeons Theater. Nur eine von vielen spannenden Geschichten von Gebäuden, die von 9. bis 10. September 2017 die Hauptrolle bei OPEN HOUSE WIEN 2017 spielen...

Unter den Motto ‚Perspektivenwechsel’ öffnen heuer bereits zum 4. Mal 65 von Wiens spannendsten Gebäuden – völlig kostenlos und für jedermann: öffentliche Gebäude, Privat-Wohnungen und -häuser, Bildungseinrichtungen, Büros, Gewerbe- sowie Industriebauten, die alle entweder historisch relevant oder aber architektonisch am Puls der Zeit sind. Heuer stehen außerdem zahlreiche Neuerungen am Programm von OPEN HOUSE WIEN...

Archiv 2014 - 2016

Pressefotos (Archiv)

Auch Kinder kommen bei OPEN HOUSE WIEN auf ihre Kosten.

Download Foto

Die OPEN HOUSE WIEN Organisatorinnen © Kay von Aspern

Download Foto

Vom Veranstaltungsraum im Ferdinand Lassalle Hof hat man einen guten Blick auf Wien.

Download Foto

In der Mustersiedlung 9=12 ist ein Gebäude von Hermann Czech geöffnet.

Download Foto

Insgesamt mehr als 200 Volunteers führen die BesucherInnen durch die Gebäude.

Download Foto